Partnerklinik der Techniker KrankenkasseBeratung und Termine gebührenfrei unter

  • +36 70 601 5704
Menu
Zahnbehandlung und Zahnersatz

Vollkeramikkronen aus IPS e.max für höchste Ästhetik

IPS e.max ist ein Premiumkeramiksystem des Herstellers Ivoclar Vivadent aus Liechtenstein. Dieses lässt sich optimal für Zahnkronen (Vollkeramikkronen), Inlays/Onlays und Veneers verwenden.

Vollkeramikkronen aus IPS e.max als Zahnersatz erfüllen höchste Ansprüche an Ästhetik und Funktionalität. Sie kommen dann zum Einsatz, wenn der natürliche Zahn teilweise zerstört ist und durch eine neue Krone wiederhergestellt und geschützt wird.


Besonderheiten von IPS e.max

Vollkeramikkrone aus IPS e.maxIPS e.max ist ein innovatives Vollkeramiksystem, das eine Lithium-Disilikat-Glaskeramik verwendet. Diese hochfesten und hochästhetischen Materialien verbinden die klassische Presstechnik mit der CAD/CAM-Technologie. Die Besonderheit des Keramiksystems ist die einzigartige, perfekte Optik: Farbtöne, Farbverläufe, Glanz und Transfluenz (Lichtdurchlässigkeit) sind perfekt aufeinander abgestimmt und ermöglichen einen Zahnersatz, der von echten Zähnen nicht zu unterscheiden ist.

Der zerstörte Zahn, der durch die IPS-e.max-Krone wieder aufgebaut wird, gewinnt seine natürliche Eigenfarbe und Ausstrahlung wieder. Durch die individuelle Lichtdurchlässigkeit spricht man vom sogenannten Chamäleon-Effekt, d.h. der Zahnersatz nimmt die natürliche Zahnfarbe des umgebenden Zahns an.

Eine weitere Besonderheit ist die sehr hohe Stabilität und Festigkeit. Die hohe Kristalldichte führt zu hervorragenden mechanischen Eigenschaften und Festigkeiten von bis zu 470 MPa, ohne die optische Qualität zu beeinträchtigen.


Herstellung von Vollkeramikkronen mit IPS e.max

Zunächst erfolgen ein Gebissabdruck des Patienten sowie der Abdruck des präparierten Zahns. Daraus wird ein Gipsmodell sowie ein Wachsabbild hergestellt, in welches das Lithium-Disilikat im Vivadent-Pressofen verpresst wird. Dazu wird je nach Patientensituation der passende Rohling ausgewählt.

Die individuelle Charakterisierung erfolgt dann durch Ceram-Schichtmassen oder Malfarben sowie der Glasierung.


Unterschied zu Zirkon-Vollkeramikkronen

Bei Zirkon-Vollkeramikkronen besteht entweder nur das Grundgerüst (Verblendkronen) oder die gesamte Krone (HT-Zirkon) aus Zirkondioxid. Im Gegensatz dazu wird beim Einsatz von IPS e.max die gesamte Krone aus der Premiumkeramik gepresst, es existiert kein Grundgerüst.


Vorteile der Vollkeramik aus IPS e.max

von natürlichen Zähnen kaum zu unterscheiden: ISP-e.max-Vollkeramik

  • in Ästhetik und Natürlichkeit von echten Zähnen so gut wie nicht zu unterscheiden
  • optimale Gestaltung nach individueller Zahnfarbe und -form möglich
  • höchste Lichtdurchlässigkeit aller Zahnkronenvarianten
  • hohe Kantenfestigkeit und daher minimiertes Risiko des Chippings (Abplatzen kleiner Keramikteilchen)
  • sehr gute biologische Verträglichkeit, auch keine Wechselwirkung mit anderen vorhandenen Metallen (bspw. Plomben), allergieneutral
  • geringe Wärmeleitfähigkeit, dadurch kein unangenehmes Warm-Kalt-Empfinden empfindsamer Zahnnerven
  • vollkommen geschmacksneutral
  • keine Bildung von dunklen Zahnrändern
  • farbbeständig und abnutzungsfest
  • bieten auch als Veneer eine sehr hohe Stabilität


Nachteile der IPS-e.max-Kronen

  • kostenintensiv durch höchste Ansprüche an Zahnarzt und vor allem Labor
  • keine Verwendung für umfangreiche Brückenkonstruktionen


Kosten einer Vollkeramikkrone aus IPS e.max

Bei Kreativ Dental können Sie für Kronen aus IPS e.max mit den folgenden Positionen rechnen:

  • Vollkeramikkrone IPS e.max Multicolor: je 550 Euro
    (580 Euro sofern sich die Krone auf einem Implantat befindet)
  • bei einem größeren Umfang/mehreren Zähnen einmalig für die Gnathologie: 420 Euro

Bitte beachten Sie dabei unbedingt: Ein direktes Vergleichen der Preise ist meist nicht möglich. Da wo mit besonders niedrigen Kronenpreisen geworben wird, werden üblicherweise die damit verbundenen Maßnahmen wie das Entfernen alter Kronen, Betäubungsspritzen, Abdrücke, provisorische Kurzzeitkronen etc. separat berechnet - in den Festpreisen von Kreativ Dental ist dies bereits enthalten.

Haben Sie bereits einen Heil- und Kostenplan für eine Zahnbehandlung mit Kronen? Dann senden Sie uns diesen gern einfach zu und wir erstellen Ihnen einen Kostenvergleich.


Haltbarkeit und Pflege

Kronen aus IPS e.maxVollkeramikkronen aus IPS e.max sind sehr bruchstabil und somit lange haltbar. Die individuelle Nutzungsdauer hängt insbesondere von der Arbeitsqualität des Dentallabors sowie vom präzisen Arbeiten des Zahnarztes. Auch der optimale Zusammenbiss ist zu berücksichtigen, um Schäden an den Kronen zu vermeiden.

Mit einer sorgfältigen Pflege, professionelle Zahnreinigung und regelmäßigen Kontrolluntersuchungen können IPS-e.max-Kronen problemlos 10 Jahre, oft auch 15 bis 20 Jahre problemlos halten.


Alternativen zur Krone aus IPS e.max

Eine beliebte Alternative sind Zirkon-Vollkeramikkronen, die ebenso eine sehr natürliche und gute Ästhetik ermöglichen. Deutlich einfacher sind dagegen die klassischen Metallkeramik-Verblendkronen.

Unsere Zahnärzte werden Sie bei der Erstuntersuchung bzw. im Laufe der Behandlung gern ausführlich zu den möglichen Varianten beraten. In unserer Klinik haben Sie die Möglichkeit, sich an zahlreichen Modellen und Beispielen selbst zu überzeugen und unseren Zahntechnikern im Dentallabor einmal über die Schulter zu schauen.

 

Beispiele für Keramikrohlinge aus IPS e.max