Partnerklinik der Techniker KrankenkasseBeratung und Termine gebührenfrei unter

  • kostenfreie Hotline für Deutschland 0800 588 588 0
  • kostenfreie Hotline für die Schweiz 0800 112 102
Menu

Felsenkrankenhaus Budapest - Luftschutzhospital und Bunker

Felsenkrankenhaus BudapestMit dem Felsenkrankenhaus Budapest (Sziklakórház Múzeum) befindet sich unter dem Budaer Burgberg ein sehenswertes Museum, dass nicht nur bei heißen Sommertagen einen Tipp wert ist.

Die Geschichte der Höhlengänge unter dem Burgberg geht weit zurück, zunächst wurden sie vor allem als Weinlager sowie als sicheres Versteck bei den zahlreichen Belagerungen Budapests genutzt. Im Jahr 1938 begannen dann die Arbeiten, das Gängesystem zu einem mehrstöckigen Militärkrankenhaus auszubauen. Ab 1944 bot das Felsenhospital dann über 600 Patienten auf engstem Raum Platz.

In den 1960er Jahren erfolgte zur Zeit der Konfrontation zwischen Ost und West der Ausbau zum atombombensicheren Bunker. Die Anlage wurde zur Geheimsache und war für einen eventuellen Ernstfall in stetiger Bereitschaft.

Der Eingang zum heutigen Museum befindet sich an der Lovas út. 4 unweit der Matthiaskirche. Seit 2008 ist das Felsenkrankenhaus für die Allgemeinheit zugänglich und bietet auf über 20.000 m² interessante Einblicke in das Luftschutzkrankenhaus zur Zeit des 2. Weltkriegs, als deutsches Hauptquartier 1945 sowie als Atomschutzbunker des sozialistischen Ungarns.

Besucht werden kann das Felsenkrankenhaus bei stündlichen Führungen in Ungarisch und Englisch, es lohnt sich jedoch auch nach Führungen in Deutsch zu fragen, die unregelmäßig angeboten werden. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 3.600 Forint (ca. 13 Euro) und weitere Informationen gibt es auf der Homepage.


Neben der Auswahl der richtigen Zahnklinik entscheidet natürlich auch der Freizeitwert, wie angenehm und erfolgreich eine Zahnbehandlung im Ausland wird. Wir möchten daher in loser Reihenfolge auch die Sehenswürdigkeiten Budapests vorstellen und Lust auf eine Reise nach Ungarn machen. Bereits erwähnt ...