Partnerklinik der Techniker KrankenkasseBeratung und Termine gebührenfrei unter

  • +36 70 601 5704
Menu

Kostenvergleich bei einer Geschiebeprothese

Auch bei herausnehmbarem Zahnersatz wie einer Geschiebeprothese lassen sich bei einer Zahnbehandlung im Ausland die persönlichen Kosten deutlich reduzieren. Unser aktuelles Praxisbeispiel zeigt dies auf:

Bei unserem Patienten aus dem Westen Deutschlands fehlten sowohl im Ober- als auch im Unterkiefer und jeweils auf beiden Seiten alle Endzähne. Da der Kieferknochen keinen ausreichenden Halt für Implantate bot, erfolgte der Zahnersatz jeweils als Geschiebeprothese. Im Oberkiefer wurden die bestehenden Zähne dabei alle miteinander verblockt und neu überkront um eine gleichmäßige Kraftverteilung auf alle noch bestehenden natürlichen Zähne zu ermöglichen. Im Unterkiefer war nur eine Neuüberkronung der beiden Randzähne notwendig.


geplante Geschiebeprothesen in Ober- und Unterkiefer


Kosten der Zahnbehandlung bei Kreativ Dental

Für die ausführliche Untersuchung, Beratung und Behandlungsplanung kam unser Patient ebenso vorab für einen Tag in die Klinik nach Budapest. Für die eigentliche Behandlung waren dann 15 Werktage notwendig, wobei zwischendurch auch der ein oder andere freie Behandlungstag lag, an dem ausschließlich Arbeiten im Dentallabor durchgeführt worden.

Dabei entstanden folgende Kosten:

  • Erstkonsultation inkl. Panoramaröntgen: gratis
  • gnathologische Behandlung: 420 Euro
  • vollverblendete Metallkeramikkrone bzw. -brückenglied: 10x 290 Euro
  • Geschiebe: 4x 350 Euro
  • Geschiebeprothese: 2x 600 Euro
  • damit verbundene Nebenleistungen wie Entfernen alter Kronen/Brücken, Lokalanästhesie, provisorische Kurzzeitkronen: gratis
  • Gesamtkosten: 5.920 Euro
  • notwendige Behandlungszeit: 15 Werktage


Kostenvergleich zur Behandlung in Deutschland

Die Behandlungskosten in Ungarn betrugen insgesamt 5.920 Euro. Der Heil- und Kostenplan des deutsche Zahnarzts sah dagegen für die gleiche Behandlung Gesamtkosten von über 8.763 Euro Vor. Die Krankenkasse übernahm dabei einen Festzuschuss in Höhe von 3.703 Euro.

Für die Zahnbehandlung in Budapest entstanden zweimal Flugkosten: Einmal für den Erstbesuch, die im Rahmen des Kennenlern-Pakets anschließend wieder erstattet worden sowie dann für die Zahnbehandlung, wofür unser Patient die günstigen Direktflüge mit Eurowings ab Düsseldorf nutzte und dafür insgesamt rund 180 Euro zahlte. Für den Aufenthalt entstanden Übernachtungskosten für 15 Nächte von insgesamt 720 Euro.

Insgesamt konnte unser Patient somit unter Berücksichtigung der Reise- und Hotelkosten am Ende mehr als 1.900 Euro gegenüber der Behandlung in Deutschland einsparen. Dies entspricht bezogen auf den Eigenanteil in Deutschland einer Ersparnis von über 38 %.


großes Einsparpotential auch bei der Geschiebeprothese

 
Sie haben bereits einen Kostenvoranschlag und möchten wissen, wie hoch Ihr Einsparpotential ist? Oder Sie möchten für die ausführliche Untersuchung, Beratung und Behandlungsplanung direkt in unsere Klinik nach Budapest kommen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

Sparen bei Vollkeramikkronen und -brücken

Zahnbehandlungen im Ausland lohnen sich insbesondere bei umfangreichen Zahnbehandlungen. Dennoch haben wir einmal ganz bewusst einen eher kleineren Praxisfall ausgewählt um aufzuzeigen, welche Kosten man einsparen kann:

Bei unserem Patienten aus Norddeutschland waren 5 Vollkeramikkronen bzw. -brückenglieder notwendig, wobei die neue Rundbrücke zur Stabilisierung der Zähne untereinander verblockt wurde.


geplante Zirkon-Vollkeramikkronen und -brücke


Kosten der Zahnbehandlung in Ungarn

Unser Patient kam für die ausführliche Untersuchung, Beratung und Behandlungsplanung vorab für einen Tag in die Klinik. Für die eigentliche Behandlung waren dann 5 Werktage notwendig.

Dabei entstanden folgende Kosten:


Kostenvergleich zur Behandlung in Deutschland

Die Behandlungskosten bei Kreativ Dental betrugen insgesamt 2.720 Euro. Der deutsche Zahnarzt unseres Patienten hatte einen Kostenvoranschlag für die gleiche Behandlung von über 4.134 Euro erstellt. Die Krankenkasse übernahm dabei einen Festzuschuss in Höhe von 1.048 Euro.

Für die Zahnbehandlung in Ungarn entstanden zweimal Flugkosten: Einmal für den Erstbesuch, die im Rahmen des Kennenlern-Pakets anschließend wieder erstattet worden sowie dann für die Zahnbehandlung, wofür unser Patient die günstigen Direktflüge mit Eurowings ab Hamburg nutzte und dafür insgesamt rund 150 Euro zahlte. Für den Aufenthalt entstanden Übernachtungskosten für 5 Nächte von insgesamt 240 Euro im Hotel Arena.

Insgesamt konnte unser Patient somit unter Berücksichtigung der Reise- und Hotelkosten am Ende mehr als 1.024 Euro gegenüber der Behandlung in Deutschland einsparen. Dies entspricht bezogen auf den Eigenanteil in Deutschland einer Ersparnis von über 33 %.


Kostenvorteil bei der Zahnbehandlung bei Kreativ Dental

 
Sie haben bereits einen Kostenvoranschlag und möchten wissen, wie hoch Ihr Einsparpotential ist? Oder Sie möchten für die ausführliche Untersuchung, Beratung und Behandlungsplanung direkt in unsere Klinik nach Budapest kommen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

Sparen bei Metallkeramikkronen und -brücken

Lohnt sich eine Zahnbehandlung im Ausland eigentlich auch bei den relativ preiswerten vollverblendeten Metallkeramikkronen? Ein Beispiel unserer Patientin aus dem Großraum Nürnberg zeigt dies auf:

Notwendig war eine Neuüberkronung des gesamten Oberkiefers auf den vorhandenen Zähnen sowie Brücken bei den Zahnlücken. Dies umfasste letztendlich 9 Kronen sowie 5 Brückenglieder.


geplante Metallkeramikkronen und -brücken


Kosten der Zahnbehandlung in Ungarn

Unsere Patientin reiste zunächst einmal zur Erstuntersuchung, um dann anschließend den Heil- und Kostenplan von der Krankenkasse genehmigen zu lassen und dann die eigentliche Behandlung zu planen und durchzuführen, für die 10 Werktage in Budapest notwendig waren. Dabei entstanden folgende Kosten:

  • Erstkonsultation inkl. Panoramaröntgen: gratis
  • gnathologische Behandlung: 420 Euro
  • vollverblendete Metallkeramikkrone: 9x 290 Euro
  • vollverblendetes Metallkeramikbrückenglied: 5x 290 Euro
  • damit verbundene Nebenleistungen wie Entfernen alter Kronen/Brücken, Lokalanästhesie, provisorische Kurzzeitkronen: gratis
  • Gesamtkosten: 4.480 Euro
  • notwendige Behandlungszeit: 10 Werktage


Kostenvergleich zur Behandlung in Deutschland

Die Behandlungskosten bei Kreativ Dental betrugen insgesamt 4.480 Euro. Die Patientin hätte für die identische Behandlung in Deutschland bei ihrem lokalen Zahnarzt 9.294 Euro bezahlt. Die Krankenkasse übernahm dabei einen Festzuschuss in Höhe von 2.532 Euro.

Für die Zahnbehandlung in Ungarn entstanden zweimal Flugkosten: Einmal für den Erstbesuch, die im Rahmen des Kennenlern-Pakets anschließend wieder erstattet worden sowie dann für die Zahnbehandlung, wofür unsere Patientin die günstigen Direktflüge mit Ryanair ab Nürnberg nutzte und dafür insgesamt rund 80 Euro zahlte. Für den Aufenthalt entstanden Übernachtungskosten für 12 Nächte von insgesamt 576 Euro im Hotel Arena.

Insgesamt konnte unsere Patientin somit unter Berücksichtigung der Reise- und Hotelkosten am Ende mehr als 4.100 Euro gegenüber der Behandlung in Deutschland einsparen. Dies entspricht bezogen auf den Eigenanteil in Deutschland einer Ersparnis von über 60 %.


 
Sie haben bereits einen Kostenvoranschlag und möchten wissen, wie hoch Ihr Einsparpotential ist? Oder Sie möchten für die ausführliche Untersuchung, Beratung und Behandlungsplanung direkt in unsere Klinik nach Budapest kommen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

Mit Laudamotion von Stuttgart nach Budapest

günstige Flüge mit Laudamotion (Bildquelle: Laudamotion)Ab dem 28. Februar 2019 wird die Ryanair-Tochter Laudamotion auch von Stuttgart nach Budapest fliegen. Die Direktflüge finden jeweils am Mittwoch und Donnerstag statt und sind für ab 19,99 Euro pro Strecke buchbar.

Dazu fliegt Eurowings zwölfmal die Woche nach Budapest und zurück und es ist somit anzunehmen, dass die Preise auf dieser Verbindung am dem Frühjahr eher noch weiter sinken werden.

Unsere Zahnpatienten profitieren von der sehr günstigen Erreichbarkeit der Klinik in Budapest - mehr Informationen dazu finden Sie hier.

 

Kreativ Dental als „Internationale Zahnklinik des Jahres“ ausgezeichnet

Gewinner des IMTJ Medical Travel Awards 2018Die Kreativ Dental Klinik wurde bei den IMTJ Medical Travel Awards 2018 als „Internationale Zahnklinik des Jahres“ ausgezeichnet. Die Budapester Zahnklinik hat damit einen der wichtigsten internationalen Preise für ihre Erfolge im Medizintourismus erhalten.

Die Preisverleihung fand am 23. Mai im Rahmen des IMTJ Medical Travel Summit in Athen (Griechenland) statt, der führende Gesundheitsdienstleister und Experten aus dem Medizintourismus aus der ganzen Welt zusammenführte.

Attila Knott mit der Auszeichnung für die Kreativ Dental Klinik


Attila Knott, Geschäftsführer der Kreativ Dental Klinik:

„Wir freuen uns sehr über den Erfolg als führende Klinik im Dentaltourismus angesehen zu werden. Es ist wirklich motivierend für unsere Mitarbeiter und beruhigend für unsere Patienten zu wissen, dass sie am richtigen Ort sind, wo die bestmögliche Behandlung verfügbar ist. Ich fühle mich geehrt, dass das IMTJ unsere Anstrengungen und harte Arbeit anerkannt hat, indem es uns den Titel „Zahnklinik des Jahres“ verliehen hat. Wir hoffen, dass dadurch mehr neue Patienten auf uns aufmerksam werden und wir ihnen helfen können, ihre Lebensqualität zu verbessern, indem wir ihnen eine umfassende Zahnbehandlung anbieten.“


Keith Pollard, Chefredakteur des International Medical Travel Journals:

„Die IMTJ Medical Travel Awards feiern herausragende Leistungen in der Medizin- und Gesundheitstourismusbranche weltweit und sind die einzigen unabhängigen Auszeichnungen, die diejenigen auszeichnen, die die Besten der Besten sind. Unser Gremium aus 20 internationalen Jurymitgliedern möchte Innovation und Exzellenz belohnen, Best Practice hervorheben und diejenigen, die in der Branche führend sind und Erfolge für Patienten erzielen, würdigen. Alle unsere Gewinner sind ein Beispiel für die Art und Weise, wie Unternehmen im Medizintourismus arbeiten sollten: Eine außergewöhnliche Patientenerfahrung verbunden mit den bestmöglichen medizinischen Ergebnissen.“

Das International Medical Travel Journal wurde im Jahr 2007 als Reaktion auf das zunehmende Interesse am Gesundheits- und Medizintourismus gegründet und bietet Einblicke in die Themen wie Qualität, Marketing, Patientensicherheit, Service, Zulassungen und Versicherungen. Herausgeber ist das britische Unternehmen LaingBuisson.

Flughafen-Empfangsschalter jetzt in Terminal 2A

Empfangsschalter im Flughafen BudapestAufgrund der Umstrukturierungen beim Flughafen Budapest befindet sich unser Empfangsschalter ab sofort im Terminal 2A, unmittelbar nach dem Verlassen des Sicherheitsbereichs neben dem Vodafone-Shop.

Sämtliche Flüge aus Deutschland und der Schweiz kommen üblicherweise am Terminal 2A an, so dass Sie nun kürzere Wege zum Empfangsschalter haben. Sollten Sie in Terminal 2B ankommen, laufen Sie an den Autovermietungen vorbei den Korridor entlang zur Empfangshalle 2A.


neuer Empfangsschalter am Flughafen Budapest